Scheitlin Papier News

ungebleicht in die Zukunft

Scheitlin Papier News Ungebleicht in die Zukunft

Alle nicht-braunen Papierprodukte (inklusive Recycling Papier) sind bei ihrer Herstellung einmal gebleicht worden. Nur 18% aller weissen bzw. nicht-braunen Produkte sind wirklich ohne Chlor, also umweltfreundlich, gebleicht worden. Selbst bei TotalChlorfrei-gebleichtem Papier (TCF) werden umweltschädliche Chemikalien wie Wasserstoffperoxide und Laugen eingesetzt.

Herkömmliche Recyclingpapiere werden in ihrer „Lebenszeit“ bis zu 6 Mal wiederverwendet. Dabei nehmen die mechanischen Eigenschaften jedes Mal ab, da die Fasern bei der Aufarbeitung gebrochen werden. Dieser Nachteil wird mit chemischen Zusatzstoffen wie Leimen oder Nassfestmitteln kompensiert, was wiederum die Umwelt belastet.

Für herkömmliches Altpapier besteht mittlerweile ein internationaler Markt und Altpapier ist zu einem knappen Rohstoff mit entsprechend hohen Preisen geworden. Bereits werden wieder Anteile an Frischzellstoff eingesetzt mit entsprechenden Konsequenzen auf unsere Ressourcen.

Getränkekartons setzen die längsten und besten Fasern ein, die es gibt. Sie sind neuwertig und kommen frisch vom Baum. Nur sie besitzen genügend Stabilität, um dem Druck von einem Liter Flüssigkeit standzuhalten.

Diesen exzellenten Rohstoff zu verbrennen ergibt keinen Sinn!

Getränkekartons werden nach wie vor zu 80% entsorgt. Das Recycling von Getränkekarton stellt eine wichtige neue Quelle von Rohstoffen dar um die Ressourcen unserer Welt zu schonen – ein richtiger Schritt zur Erhaltung unseres Planeten.